Durch leichtes sparen einfach mehr Geld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Sparen bei Autokosten

Geld sparen

Wenn Du Dich schon soweit durchgearbeitet hast, dann wollen wir einmal schauen, was wir bei den Autokosten für Dich tun können. Wir sprechen zwar hier von Autokosten, aber genau genommen sind es Kraftfahrzeugkosten. D.h. sie fallen gleichermaßen für Motorräder, Roller, Quads, usw. an
Hier solltest Du zwischen 2 Gruppen von Kosten unterscheiden.
1.Die festen Kosten
2.Die variablen Kost
en
Die festen Kosten
Dies sind Kosten, die für Dich anfallen, unabhängig davon, ob Du Dein Kfz. bewegst, oder nicht!
Sobald Du Dein Kfz. angemeldet hast, fallen diese Kosten an, auch wenn Dein Kfz. das ganze Jahr in der Garage steht!
Es sind

a. Die Kfz. - Haftpflichtversicherung ( muss ), Vollkasko- und Teilkaskoversicherung ( kann )
b.
Die Kfz. - Steuer
Daher solltest Du diese Kosten so gering wie möglich halten.
Noch besser wäre es natürlich, Du machst Dir über die festen Kosten Gedanken, bevor Du Dir ein Kfz. Zulegst!

Lieber 2 x nachdenken, als 1 x ärgern !

Die Kfz.Haftpflichtversicherung
Hier spielen bei der Berechnung der Versicherungsbeiträge zwei Faktoren eine wesentliche Rolle, zum einen die Typklasse und zum anderen die Regionalklasse. Die Regionalklasse kannst Du nur schwer beeinflussen, wenn Du nicht für eine günstige Versicherung umziehen möchtest. So bleibt Dir nur der Ansatz bei der Typklasse. Welche Typklasse bei der Beitragsberechnung zugrunde gelegt wird, hängt davon ab, welches Fahrzeugmodell Du fährst.
Dabei gilt grundsätzlich, je niedriger die Typklasse, desto niedriger fällt auch der von der Versicherung angesetzte Versicherungsbeitrag für Dich aus. Ein niedrigerer Versicherungsbeitrag infolge einer günstigeren Typklasse macht sich besonders bei einem Fahranfänger aufgrund seines hohen Beitragssatzes besonders stark bemerkbar. Deshalb solltest Du, wenn Du Fahranfänger  bist, beim Kauf Deines ersten eigenen Autos unbedingt darauf achten, in welcher Typklasse das Fahrzeugmodell eingeordnet ist.
Die Zuordnung eines Fahrzeugmodells zu einer Typklasse erfolgt entsprechend der Schadenfälle, die in der Vergangenheit auf dieses Fahrzeugmodell zurückgefallen sind. Die Typklassen werden jedes Jahr anhand der aktuellen statistischen Daten neu berechnet. Dabei solltest Du beachten, dass in der Kfz-Haftpflichtversicherung, der Teilkaskoversicherung und der Vollkaskoversicherung unterschiedliche Typklassen verwendet werden. Die einzelnen Versicherungen decken jeweils ein anderes Risiko ab.


Hier kannst Du Die Typenklasse abfragen
: Hier klicken

Hier kannst die Regionalklasse abfragen
: Hier klicken

Mit Vergleichen kannst Du nur gewinnen !



Ein weiterer Faktor, der hier eine besondere Rolle spielt, ist, in welcher Schadenfreiheitsklasse Du eingestuft bist. Falls Du schon ein Kfz. angemeldet hattest, kannst Du die Schadenfreiheitsklasse auf Deiner letzten Rechnung ersehen.
Bist Du Fahranfänger, ist es besonders wichtig für Dich, die festen Kosten VOR dem Kauf zu checken! Eine bestandene Führerscheinprüfung und dann das erste eigene Auto, dass macht natürlich Freude! Deine Freude wird jedoch arg getrübt, wenn Du als Fahranfänger  eine Versicherung für Dein Auto suchst.  Die Versicherungsprämien, die Fahranfänger zahlen müssen, sind normalerweise ausgesprochen hoch. Gerade in jungen Jahren, wenn Dein Geld häufig noch besonders knapp ist, stellt die teure Kfz-Versicherung eine immense finanzielle Belastung für Dich dar.
Als Fahranfänger mit Schadenfreiheitsklasse 0 musst Du bei der Kfz-Haftpflichtversicherung in den meisten Fällen einen Beitragssatz von 95 % zahlen, der zusammen mit den Risikozuschlägen für Dich auf über 300% ansteigen kann. Je nach Versicherung zahlst  Du als Fahranfänger deshalb allein für die Kfz-Haftpflichtversicherung im Schnitt zwischen 1.500 Euro und 2.500 Euro pro Jahr, je nach Kfz. - Typ.
Aber, Du kannst auch hier sparen!
Du könntest z.B. Deinen Vater, Deine Mutter, Deine Erbtante, usw. bitten, Dein Kfz. über einen sogenannten zweiten Vertrag bei Ihrer Gesellschaft zu versichern.
In der Regel sind diese Personen schon länger Versicherungskunde und haben,  bei normalen Fahrverhalten und normalen psychischen Zustand,  aufgrund der Unfallfreiheit, schon eine erheblich günstigere Schadenfreiheitsklasse. Wenn diese Personen jetzt Dein Kfz. Über einen Zweitvertrag bei Ihrer Gesellschaft versichern, wird das Kfz. im zweiten Vertrag erheblich günstiger eingestuft als Schadenfreiheitsklasse 0. Auch hier, alles Verhandlungssache. Mit den Eltern und mit der Versicherung.


Kfz. - Steuer
Bei der Kfz. - Steuer machst Du es Dir ganz einfach.
Du kannst hier online checken, wie hoch Deine Kosten für das Kfz. Deiner Wahl sind.


Online-Check einfach hier klicken

Die variablen Kosten

Die variablen Kosten kannst Du ganz einfach beeinflussen.

Wenig fahren = kleine Kosten !

Hierzu gehören natürlich in erster Linie die Tankkosten.

Um beim Tanken zu sparen, brauchst Du nur
hier klicken, dann kannst Du, bevor Du zum Tanken fährst die Spritpreise der Tankstellen in deiner Nähe vergleichen.

 
 

Spritkostenrechner - Kraftstoffverbrauch
pro 100 km
Einfach berechnen

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü